Lightning 4.0 DE – Vorbereitungen

Thunderbird 38 und Lightning 4.0 stehen vor der Tür – Anfang Mai sollen sie veröffentlicht werden. Daher werden in den nächsten Tagen die Maschinen dazu angehalten werden, entsprechende Beta-Pakete zum Testen auszuspucken (die Lightning-Pakete findet man dann auf AMO).
Nachdem zuletzt die Veröffentlichung der Lightning-3.8-Betas gerade mit Blick auf die deutsche Übersetzung von Pannen begleitet war, sollten wir es diesmal besser hinbekommen. Wir sollten es diesmal sogar unbedingt besser hinbekommen, denn Thunderbird 38 und Lightning 4.0 werden als ESR-Release 42 Wochen lang gemeinsam für Glückseligkeit sorgen, ohne größere Updates. Gröbere Fehler wären da wirklich unpraktisch.

Klappen kann das nur mit Tests, die von möglichst vielen möglichst breit durchgeführt werden. Ob mit SeaMonkey oder mit Thunderbird, legt Termine an, verschiebt sie, genießt ihren Anblick in verschiedenen Kalenderansichten, ladet euch selbst zu Terminen ein, verändert Einstellungen im Einstellungen-Dialog, erstellt und bearbeitet verschiedene Netzwerkkalender, auch bei Google, … – an sehr vielen Stellen wurden Dinge verändert, die auch Auswirkungen auf die Übersetzung hatten.

Wer mag, kann das mit Hilfe einer Übersichtsseite über Versionen von Lightning auch genauer haben, denn dort sind alle Bugs verlinkt, die mit jedem Lightning-Paket behoben wurden. Das betrifft z.B. diese Bugs für Lightning 3.9 und diese Bugs für Lightning 4.0. Darunter waren übersetzungsrelevant (mit „l10n-impact“, wie das früher mal hieß) die Bugs 432675, 639284, 795851, 941425, 1073922, 1080659, 1079189, 1114504, 351499, 455542, 1110881, 1120258, 1121415, 1123088 und 1133139. Wer also nach möglicherweise neu eingebauten Übersetzungsfehlern Ausschau halten möchte, würde hier Anregungen für seine Suche erhalten.

Ich wünsche viel Spaß und möglichst wenige Funde. Falls doch etwas auftaucht, ab damit in den Kommentarbereich, die Übersetzungs-Ecke im deutschen Thunderbird-Forum oder Bugzilla.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*