Erweiterung „Custom Calendar Defaults“ aktualisiert

Autsch, Rapid Release Cycle tut doch weh. Eigentlich war der Plan, dass es nicht zwei Wochen vom Erscheinen einer neuen Mozilla Lightning-Version bis zur passend gemachten Erweiterung dauert – nun ist es doch passiert. Was soll man machen…

„Custom Calendar Defaults“ liegt nun jedenfalls in Version 0.8 vor, passend zu Lightning 1.0 für Thunderbird 8 und SeaMonkey 2.5. Wer die Erweiterung schon installiert hatte, sollte mittlerweile eigentlich ein Angebot für’s automatische Update zu sehen bekommen haben. Auf drei Dinge möchte ich bei dieser Version hinweisen:

  • Vor einigen Wochen wurde der Wunsch geäußert, dass sich doch bitte auch Standardwerte für die Termin-/Aufgabeneigenschaft „Zeit anzeigen als“ (Beschäftigt/Verfügbar) definieren lassen sollten. In Version 0.8 habe ich das versucht einzubauen, im Einstellungen-Dialog findet sich ein entsprechender Abschnitt. Da diese Eigenschaft in iCalender-Dateien (.ics) über „TRANSP:TRANSPARENT“ bzw. „TRANSP:OPAQUE“ übermittelt wird, versucht die Erweiterung das jetzt ebenfalls auf genau diesem Weg. Bei meinen Tests sah das im Termin- bzw- Aufgabendialog gut aus, die jeweilige Option war stets passend zur Voreinstellung markiert. Ob das dann auch im Austausch mit Kalenderservern läuft, die etwas mit dieser Funktion anfangen wollen, müssten dann bitte mal Leute ausprobieren, die mit solchen Servern arbeitern. Ich tue es nicht. 🙂
  • Hatte ich in Version 0.7 aus Versehen die Voreinstellungen für QuickAdd-Aufgaben aus dem Code geschmissen, die in 0.5 noch drin waren? Ich konnte mich an keinen vernünftigen Grund dafür erinnern – jetzt ist der Kram wieder drin. Solche Missgeschicke entstehen, wenn man nur hin und wieder an einer Erweiterung arbeitet… Irgendwie fängt man dann immer beinahe von Neuem an.
  • Achtung, liebe Nutzer von Google-Kalendern: Neuerdings (?) hagelt es „Modification failed“-Fehler, wenn man den Status eines Termins als „Abgebrochen“ zu definieren versucht. Jedenfalls ist das bei mir so (mit dem Provider 0.9). Das bedeutet: Wenn man als Voreinstellung für neue Termine den Status „Abgebrochen“ definiert (warum auch immer man auf so eine Idee kommen sollte!!), dann wird man beim Anlegen neuer Termine in einen Google-Kalender nicht mehr glücklich.
    Ein Status „Nicht angegeben“ wird bei Google übrigens automatisch zu „Bestätigt“ – nix zu machen.

In der nächsten Version wird die Erweiterung möglicherweise etwas kleiner und auch toleranter gegenüber anderen Ergänzungserweiterungen für Lightning: Philipp vom Kalenderprojekt hat mir neulich einen Tipp zukommen lassen, wie ich auch einzelne Funktionen (und nicht mehr ganze .js-Dateien) ersetzen kann. Leider bin ich bisher nicht dazu kommen, den Tipp einmal auszuprobieren… Wird schon noch werden.

So, für den Moment:

Custom Calendar Defaults 0.8:

Kompatibel mit:
Lightning 1.0 mit Thunderbird 8
Lightning 1.0 mit SeaMonkey 2.5

Die Datei:
CustomCalendarDefaults-0.8-sm+tb.xpi

Die .diff:
0.7_vs_0.8.diff

2 Gedanken zu „Erweiterung „Custom Calendar Defaults“ aktualisiert“

  1. Vielen Dank, dafür dass meine Anregung bezüglich des Status ob beschäftigt oder verfügbar für Termine und Aufgaben in der neuen Version des Plugins umgesetzt wurde.
    Im Zusammenspiel mit dem von mir betriebene Davical Server (0.9.9.6) scheint das neue Feature „Zeit anzeigen als“ korrekt zu funktionieren.

    Nochmals vielen Dank für das nützliche Plugin.

    Sören

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*